Tagebuch schreiben

Worum geht es?

Zahlreiche Lehrpersonen lassen ihre Schülerinnen und Schüler Tagebuch schreiben. Einerseits dient dies zum Verarbeiten der speziellen Situation, liefert eine regelmässige Struktur, andererseits bietet es auch einen guten Schreibanlass.

Didaktische Hinweise

Technische Hinweise

Analoges Tagebuch

Welche Lösungen bieten sich an, um Tagebücher zu schreiben, zu fotografieren, auszutauschen und zu diskutieren? Wenn kein Austauschkanal eingerichtet, den das Kind selber bedienen kann wird das Tagebuch idealerweise analog geführt und die Eltern schicken von Zeit zu Zeit Fotos an die Lehrperson.

Textverarbeitung

Eine einfache Variante besteht darin, die Kinder die Tagebücher in einer normalen Textverarbeitung (Microsoft Word o.ä.) schreiben zu lassen. Danach können die Text per Mail oder Cloudspeicher verbreitet oder der Lehrperson zugestellt werden.

Schreiben durch Sprechen: Weil das Tastaturschreiben für noch jüngere Primarschüler nicht so leicht von der Hand geht, können sie (nicht nur sie) Texte von Hand schreiben, laut lesen und schreiben lassen - Link.

Book Creator

Eine niederschwellige Möglichkeit, ein digitales Tagebuch zu führen ist die Web-App Book Creator. Die Kinder können sich mit einem QR-Code einloggen (Windows, Android, iOS), die Bedienung ist sehr intuitiv.

Padlet

Im Prinzip kann auch das Pinnwandtool Padlet zu einem Tagebuch umfunktioniert werden (Stream-Layout). Sollen die Pinnwände von der Lehrperson bereitgestellt werden, muss mit der kostenpflichtigen Premium-Lizenz gearbeitet werden (Gratis-Version ist auf zwei Padlets beschränkt). Andernfalls müssten die Schülerinnen einen eigenen Account erstellen.

Blog

Naheliegend ist auch die Nutzung eines Blog-Dienstes wie Blogger, WordPress, usw. Allerdings eignen sich diese Tools eher für den Zyklus 3. Vor dem Start ist genau zu klären, wer Zugriff haben soll auf die Blogs: Sind sie öffentlich oder nur für einen eingeschränkten Kreis sichtbar? Ebenso müssen die Schüler/innen mit den rechtlichen Aspekten (Privatsphäre, Urheberrecht) vertraut sein. Dazu ist es empfehlenswert, die Erziehungsberechtigten in die Verantwortung zu nehmen.

Anmerkung: Ich (BeatRueedi) empfehle den Klassen, sich in einer Subdomain der Schule das CMS von WordPress zu installieren und zu einer Multisite zu erweitern - Zeitaufwand inklusive Installation der wesentlichen Plugins 30 Minuten. Nun kann der Hauptadmin (= Klassenlehrperson) exakt bestimmen, was die Schülerinnen und Schüler publizieren dürfen. Das ist nur mit einer Multisite möglich.

Telegra.ph

Die absolut simpelste Möglichkeit, eine einfache Geschichte oder ein Tagebuch im Netz zu veröffentlichen, ist die Microblogging-Plattform telegra.ph: Es braucht keine Installation, keinen Account, kein Knowhow, du hast aber auch kaum Gestaltungsmöglichkeiten – «Reduce to the Max» ist die Devise. Du gibst den Titel ein, ein Pseudonym, und beginnst zu schreiben. Bei Bedarf kannst du ein Bild hochladen oder einen Link einfügen. Fertig! Da die Zugangsdaten mit Cookies gespeichert werden, muss immer im selben Browser gearbeitet werde, um später am Tagebuch weiterschreiben zu können,

> Beispiel

Moodle

Mit dem LMS Moodle lassen sich Tagebücher und Journale auf unterschiedliche Weise gestalten. Eine kurze Diskussion der Möglichkeiten und ein Beispiel wie dies mit der Aktivität Buch umgesetzt werden kann, findet sich hier: http://gigers.com/blog/?p=284 .

Spezifische Tagebuchdienste

  • monkkee ist ein kostenloser Dienst, um privat Tagebuch zu schreiben. Die Einträge können aber nicht veröffentlicht werden.
  • Find Penguins ist eine App, die eigentlich als Reisetagebuch dienen soll und automatisch den Ort der Einträge trackt. Sie kann aber auch aussschliesslich zu Hause verwendet werden.

Inhaltliche Hinweise

Erfahrungsgemäss haben manche Kinder wenig Ideen, über was sie täglich schreiben könnten. Das folgende Video kann auf der benutzten Austauschplattform (schabi, Microsoft OneNote, ...) eingebettet werden als "Ideen-Hilfe" für die Kinder.

https://lerncity.ch/tagebuch-schreiben/

Auf TeachOz gibt es fertig vorbereitete Aufträge: (CODE = HELP) Tagebuch: teachoz.io/share/7641 oder teachoz.io/share/7697 Was kann ICH tun: Postkarte mit PostcardCreator App der Schweizer Post: teachoz.io/share/7757 Telefonat mit Grossmutter: teachoz.io/share/7748 Eignen Interessen nachgehen Freie Lerntätigkeit: teachoz.io/share/7773 Wissensgeschichten: teachoz.io/share/7719 Make a difference - Design Thinking für Krisenzeiten: teachoz.io/share/7684

-- PriskaFuchs - 27 Mar 2020
PHSZ Logo

Dies ist ein von der Pädagogischen Hochschule Schwyz initiiertes Wiki und vereint Inhalte verschiedener Pädagogischer Hochschulen. Mitarbeit erwünscht. mehr...

Hinweis: Bitte fangen Sie nicht selbst auch noch eine Linksammlung oder ein Forum zum Thema an, es gibt bereits (zu) viele. Das macht es für Ratsuchende nur noch schwieriger, weil dann eine Linksammlung auf die andere verweist. Es ist auch eine Ressourcenverschwendung, wenn alle anfangen, eigene Listen und Foren mit Inhalten zu füllen. Versuchen Sie stattdessen, bei einer bestehenden Sammlung mitzuarbeiten.

This page was cached on 12 May 2020 - 13:39.