Juristische Aspekte

Worum geht es?

Die Nutzung digitaler Werkzeuge und Webdiense wirft auch eine Reihe rechtlicher Fragen auf. Nach der ersten Chaosphase nehmen entsprechende Fragen zu.

Die aktuelle Situation wirft vor allem in den folgenden Bereichen juristische Fragen auf:
  • Urheberrecht: Was darf ich mit fremdem Material tun?
  • Datenschutz: Wie muss mit schützenswerten Daten (insbesondere Personendaten) umgegangen werden?

Grundsätzliche Überlegungen

Diese Fragen haben bereits vor der Corona-Pandemie die Gemüter erhitzt und es gab grössere Grabenkämpfe. Die momentane Situation macht die Ausgangslage nicht einfacher. Wiederum gibt es prinzipiell zwei Konträre Meinungen:
  • In dieser Krise sind Urheberrecht und Datenschutz nicht das Wichtigste und sollten nich dazu führen, dass wir andere wichtige Dinge nicht tun.
  • Die aktuelle Situation rechtfertigt in keiner Art und Weise, Grundrechte und Gesetzte einfach zu missachten. Auch jetzt müssen Gesetze eingehalten werden.

Unsere Empfehlung: Pragmatismus

Wenn sich diese Fragen bereits in normalen Zeiten nicht einfach so lösen lassen, dürfte dies auch in Krisenzeiten nicht einfacher werden. Wir plädieren insbesondere jetzt für einen gewissen Pragmatismus. Diese Haltung teilt auch Martina Weisband, deutsche Politikerin und Expertin für digitale Bildung im Interview mit irights.info:

Für Weisband sei es momentan viel wichtiger, auf Chancengleichheit zu achten: „Wir erleben momentan eine Herausforderung, die vor allem die Bildungsgerechtigkeit betrifft. Sozial gut gestellte Familien mögen mit dem Homeschooling technisch und organisatorisch zurecht kommen. Doch Familien mit geringem Haushaltseinkommen können sich das erforderliche Equipment schlicht nicht leisten, sie können also an den Angeboten aus der Ferne nicht teilhaben, können nicht mithalten. Daher sehe ich es als die dringendste Anforderung, dass Werkzeuge eingesetzt werden, die wirklich alle nutzen können, niemanden ausgrenzen.“

Juristische Aspekte mit Schülerinnen und Schülern besprechen - Medienkompetenz stärken

Wenn Schülerinnen und Schüler anfangen, selbst digitale Werke herzustellen und zu teilen, dann werden diese Aspekte auch für sie relevant. Hier bietet sich an, stufengerechten "Medien- und Informatik"-Unterricht zu machen und diese Aspekte mit der Klasse zu besprechen.

Urheberrecht

Für Lehrmittel und andere kostenpflichtige Materialien empfehlen wir:

Datenschutz

  • Der Datenschützer des Kantons Zürich hat eine spezielle Liste von Produkten zur digitalen Zusammenarbeit während der Corona-Krise zusammengestellt: "Die Liste enthält auch Dienste und Produkte, welche die datenschutzrechtlichen Anforderungen nicht oder nur teilweise erfüllen. Sie können während der ausserordentlichen Lage vorübergehend eingesetzt werden. Danach ist der Einsatz dieser Dienste und Produkte im Rahmen einer Risikoanalyse nach den datenschutzrechtlichen Kriterien zu beurteilen." mehr...
  • Datenschutz bei Videokonferenzen

Juristische Aspekte mit Schülerinnen und Schülern besprechen

Hier Unterrichtseinheiten aus M+I einfügen

Bitte ergänzen!

Diese Seite benötigt Ihre Unterstützung. Bitte ergänzen Sie Inhalte direkt im Wiki (erfordert eine UserRegistration) oder kommentieren Sie gleich hier anonym:
 
PHSZ Logo

Dies ist ein im März 2020 von der Pädagogischen Hochschule Schwyz initiiertes Wiki und vereint Inhalte verschiedener Pädagogischer Hochschulen.

Seit Juni 2020 wird das Wiki vorerst nicht mehr aktualisiert, da in der Schweiz die Schulen weitgehend wieder in Präsenz unterrichten.

Hinweis: Bitte fangen Sie nicht selbst auch noch eine Linksammlung oder ein Forum zum Thema an, es gibt bereits (zu) viele. Das macht es für Ratsuchende nur noch schwieriger, weil dann eine Linksammlung auf die andere verweist. Es ist auch eine Ressourcenverschwendung, wenn alle anfangen, eigene Listen und Foren mit Inhalten zu füllen. Versuchen Sie stattdessen, bei einer bestehenden Sammlung mitzuarbeiten.

This page was cached on 27 Sep 2020 - 15:57.