Übersicht verfügbarer Videokonferenzplattformen

Worum geht es?

Während wir unter Videokonferenzen drei Empfehlungen für Videokonferenzplattformen abgeben, wird hier eine möglichst vollständige Sammlung aller Videokonferenzplattformen angestrebt

Verfügbare Videokonferenzplattformen

Viele Plattformen leiden aktuell unter Überlastung. Informieren Sie sich vor Nutzung immer über die aktuelle Verfügbarkeit.

Name Verfügbarkeit VoraussetzungenSorted ascending Maximal Teilnehmende Bemerkungen
Direkt im Browser (ohne Installation)
-
?
Ressourcenhungrig, ab 5 Teilnehmenden vermutlich nicht mehr brauchbar. Funktioniert nicht immer, Browser-Neustart hilft bisweilen. Für den individuellen Austausch ist es aber wohl die niederschwelligste Lösung, weil es webbasiert ohne Installation und Account genutzt werden kann. Opensource, kostenlos, Möglichkeit eigene Server zu betreiben.
edit
Direkt im Browser (ohne Installation)
-
?
Technisch siehe Jitsi, kostenlos von Schweizer Informatikfirma zur Verfügung gestellt
edit
Direkt im Browser (ohne Installation)
Initiator der Konferenz benötigt AAI-Konto (PH-Angehörige und Studierende)
?
Ressourcenhungrig, ab 5 Teilnehmenden vermutlich nicht mehr brauchbar. Funktioniert nicht immer, Browser-Neustart hilft bisweilen.
edit
Direkt im Browser (ohne Download)
Internetverbindung
5 (kostenlos) 50 (kostenpflichtig)
sehr unkompliziert, kostenpflichtig; in der Gratisversion auf 5 Teilnehmende und 30 Minuten beschränkt (Meeting mit dem "Jetzt testen"-Knopf starten). Funktioniert tadellos und wirkt "aufgeräumt" und klar. Perdrix Meeting läuft komplett auf Servern in der Schweiz. Jede zu den Servern ein- und ausgehende Kommunikation ist verschlüsselt.
edit
Direkt im Browser (ohne Installation)
Internetverbindung
100 (bis 1. Juli 2020 250 - Update 17.4. : bis 30. September 2020)
Voraussetzung ist die G Suite for Education / Seit 16.03.20 sind die Premiumfunktionen bis 30. September 2020 kostenlos verfügbar. Seit 10. April 2020, Integration in Classroom. Premiumfunktionen sind. 250 Teilehmer/Konferenz, Videostreaming und Aufnahmefunktion.
Erklärvideo von Thomas Wimmer
edit
3CX
Direkt im Browser (ohne Installation)
Internetverbindung
250
Via TST&T kann Ihnen ein Webmeeting eingerichtet werden ohne weitere Vorraussetzungen solange die Krise anhält und die Kapazitäten des Kleinunternehmens dies zulassen. Inkl. kurzer Schulung.
edit
Direkt im Browser (ohne Installation)
Internetverbindung
4
 
edit
Als App und mit reduziertem Funktionsumfang im Browser (https://helpx.adobe.com/de/adobe-connect/adobe-connect-html5-capabilities.html)
Internetverbindung, Adobe-Account
25
Bis 1. Juli kostenlos nutzbar
edit
Direkt im Browser oder als downloadbarer Client
Internetverbindung, Initiator der Konferenz muss sich (kostenlos) registrieren
?
Dauer ist in der kostenlosen Version auf 40 Min. beschränkt, danach muss ein neues Meeting erstellt werden. Diese Beschränkung gilt nur bei Gruppen ab 3 Personen. Zu zweit: keine Beschränkung. Grosser Vorteil: Break-out Rooms sind möglich - Gruppengespräche innerhalb des Haupt-Meetings
edit
Auf allen Plattformen verfügbar (auch Tablet und Handy)
Internetverbindung, Initiator der Konferenz muss sich (kostenlos) registrieren
100
edit
Auf allen Plattformen verfügbar (auch Tablet und Handy)
Microsoft-Konto
?
Relativ einfach zu handhaben. Die Stadt Zürich hat eine Anleitung PDF-Dokument veröffentlicht, wie Lehrpersonen Skype einrichten und Kinder zu einer Videokonferenz einladen können, ohne dass die Kinder ein Microsoft-Konto benötigen.
edit
Auf allen Plattformen verfügbar (auch Tablet und Handy)
Microsoft-Konto
Videokonferenz max. 250
Komplizierter als Skype, stellt jedoch eine vollumfängliche Lösung für kollaboratives Lernen dar. (Details siehe Microsoft Teams); max. 4 Live-Bilder (jeweils die letzten 4 aktiven Mikrophone werden angezeigt)
edit

PHSZ Logo

Dies ist ein im März 2020 von der Pädagogischen Hochschule Schwyz initiiertes Wiki und vereint Inhalte verschiedener Pädagogischer Hochschulen.

Seit Juni 2020 wird das Wiki vorerst nicht mehr aktualisiert, da in der Schweiz die Schulen weitgehend wieder in Präsenz unterrichten.

Hinweis: Bitte fangen Sie nicht selbst auch noch eine Linksammlung oder ein Forum zum Thema an, es gibt bereits (zu) viele. Das macht es für Ratsuchende nur noch schwieriger, weil dann eine Linksammlung auf die andere verweist. Es ist auch eine Ressourcenverschwendung, wenn alle anfangen, eigene Listen und Foren mit Inhalten zu füllen. Versuchen Sie stattdessen, bei einer bestehenden Sammlung mitzuarbeiten.

This page was cached on 28 Sep 2020 - 20:37.